Bianca Bredow

Ausbildung/Studium

2007 – 2013
Studium der Psychologie an der Universität Potsdam

Diplomarbeit: „Evaluation des pädagogisch-psychologischen Verkehrssicherheitsprojekts „Regio-Protect 21“

Die Diplomarbeit wurde mit dem zweiten Platz des DVR-Förderpreises 2015 prämiert und im Degener-Verlag unter dem Titel "Die Zukunft der Gefahrenlehre in der Fahrschulausbildung" veröffentlicht (s. Rubrik "Publikationen").

 

Berufliche Erfahrungen

Seit 2005
Praktikantin/Studentische Hilfskraft/Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Projektkoordinatorin am Institut für angewandte Familien-, Kindheits- und Jugendforschung an der Universität Potsdam

  • Erarbeitung eines Indikatorenkatalogs zur Erfassung von Entwicklungsauffällligkeiten bei Vorschulkindern, Erstellung von Elternfragebögen zur Qualität von Kindertageseinrichtungen, Datenerfassung
  • Erarbeitung und Erprobung von spielbasierten Befragungsstrategien für Vorschulkinder
  • Mitwirkung an Projekten zur Förderung sozialer Schulqualität
  • Bearbeitung verkehrssoziologischer und pädagogisch-psychologischer Forschungs- und Entwicklungsprojekte im Bereich der Fahrausbildung, Fahrerlaubnisprüfung, Fahrlehrerausbildung und Nachschulung verkehrsauffälliger Kraftfahrer

Seit 2009
Geschäftsführerin der FIZ–MTS GmbH

  • Bearbeitung psychologischer und erziehungswissenschaftlicher Forschung- und Entwicklungsprojekte

 

Lehrerfahrungen

Lehrbeauftragte der Universität Potsdam

„Jugendforschung – theoretische Ansätze, Methoden und Ergebnisse“ (Seminar im Masterstudiengang), Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät der Universität Potsdam

  • Sommersemester 2014
  • Wintersemester 2014/2015
  • Sommersemester 2015
  • Wintersemester 2015/2016
  • Sommersemester 2016

 

Internationale Vorträge

11/2012
Driver Training international. Vortrag auf dem CIECA European Driver Training Initiative Workshop. Leuven.

05/2014
Effectiveness of Simulation-based Trainings for Drivers. Vortrag auf dem TAIEX-Workshop der Europäischen Kommission: Simulator-Based Trainings for Drivers. Ankara. Verfügbar unter: http://ec.europa.eu/enlargement/taiex/dyn/taiex-events/library/detail_en.jsp?
EventID=53553

05/2014 
Fundamentals and Possibilities for the Development of a
“Hazard Perception Test”. Vortrag auf dem TAIEX-Workshop der Europäischen Kommission: Simulator-Based Trainings for Drivers. Ankara. Verfügbar unter: http://ec.europa.eu/enlargement/taiex/dyn/taiex-events/library/detail_en.jsp?EventID=53553

08/2015
A Glance at Novice Driver Preparation in EU Countries. Vortrag auf dem Workshop der Europäischen Kommission: Improvement of Processes of Driver Training and Driver Testing (1). Ankara.

09/2015
A Glance to Driver Education for Physically Disabled People. Vortrag auf dem Workshop der Europäischen Kommission: Improvement of Processes of Driver Training and Driver Testing (2). Ankara.

 

Weiterbildungen

07/2014
Ausbildung zum Sachverständigen für die „Pädagogisch qualifizierte Fahrschulüberwachung“

 

Mitgliedschaften

seit 05/2016
Präsidiumsmitglied der Deutschen Fahrlehrerakademie

 

Zurück